Modernstes Licht für die Alte Brücke Heidelberg

Seit 2008 erstrahlt die Alte Brücke Heidelberg jeden Abend in hellem Glanz. Eine moderne LED-Konturenbeleuchtung betont die klassische Form und sorgt für eine homogene Ausleuchtung des Brüstungsbereichs.

Diese Brücke ist weltbekannt: Die Alte Brücke überspannt den Neckar in Heidelberg. Das offiziell Karl-Theodor-Brücke benannte Bauwerk verbindet die Altstadt mit dem gegenüberliegenden Ufer. Die 1788 unter Kurfürst Karl Theodor errichtete Brücke gehört neben dem Schloss zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Heidelbergs. Das Bauwerk ist 200 Meter lang und besteht aus neun Tonnengewölben mit Stützweiten zwischen 8 und 22 Metern. Die Brücke ist aus Bruchsteinmauerwerk mit einer Werksteinverkleidung aus rotem Sandstein hergestellt. Sie ist eines der letzten großen Beispiele für die klassische Brückenbaukunst, ehe im 19. Jahrhundert der neue Baustoff Gusseisen vorherrschend und der Brückenbau zur reinen Ingenieursaufgabe wurde.


Projektdetails  
Eigentümer: Stadtwerke Heidelberg GmbH
www.heidelberger-stadtwerke.de
Beleuchtung: LDE BELZNER HOLMES
www.lde-net.com
Realisierung: 2008
Produkt-Gruppe: alt customized

 

Das Bauwerk, das nach dem zweiten Weltkrieg vollständig neu aufgebaut worden war, wurde im Jahr 2008 aufwändig saniert. Die Verantwortlichen der Stadtwerke Heidelberg entschieden sich erstmals auch für eine komplette Beleuchtung des imposanten Bauwerks. Vorher war lediglich eine einfache Straßenbeleuchtung für den Verkehr auf der Brücke vorhanden. Die Anforderungen an die neue Beleuchtung waren sehr hoch: Gesucht war eine energiesparende Lösung mit möglichst filigranen Leuchten. Das Beleuchtungssystem musste gemäß der engen Vorgaben der Denkmalschutzrichtlinien zu montieren sein und überdies wurde eine vorinstallierte Plug & Play-Lösung gesucht.

Mit Lichtplanung und -konzept sowie dem Lichtdesign betrauten die Verantwortlichen das renommierte Heidelberger Design- und Planungsbüro LDE Belzner Holmes. Die gewünschte Wirkung der neuen Beleuchtung war unter anderem die homogene Ausleuchtung des Brüstungsbereichs. Die Planer suchten hierfür eine Lichtlösung, die zu den bereits genannten Anforderungen ein Warmweiß von 3000° Kelvin erzeugt, das die optimale Farbwiedergabe des alten Sandsteins der Brücke erlaubt. Die Leuchteinsätze sollten sich bei Ausfällen jederzeit einfach auswechseln lassen. Für die elektrische Leistung war ein Wert unter 10 Watt pro Meter gefordert und die Kabelführung (Kabelbaum) musste in dem Leuchtenprofilsystem mit angepasster RAL-Farbe erfolgen.

Nach sorgsamem Abwägen unterschiedlicher Lösungen verschiedener Anbieter wurde schließlich der Einsatz eines speziell angepassten LED-Profil-Systems von FLASHAAR® LEDLight beschlossen. Das Lichtsystem führt die Konturen der Brückenkonstruktion filigran nach. Die besonders hohen Anforderungen des Denkmalschutzes bei der Anbringung der Leuchtensysteme erforderten großes planerisches Geschick. Dank intensiver Planung und Vorbereitung konnten die Mitarbeiter der Stadtwerke Heidelberg das Plug & Play ABH-LED-Profilsystem im Herbst schließlich in kürzester Zeit montieren. Heute erstrahlt die Alte Brücke Heidelberg Nacht für Nacht in einem ganz besonderen Licht und verzückt sowohl Einwohner als auch Gäste der romantischen Stadt am Neckar.