Goldener Saal Ludwigslust

Umgeben von einem englischen Landschaftspark in Mecklenburg-Vorpommern liegt Schloss Ludwigslust, erbaut in den Jahren 1772 bis 1776. Das Barockschloss in der gleichnamigen Stadt war bis 1873 die Hauptresidenz der Herzöge von Mecklenburg-Schwerin und beherbergt heute einen Standort des Staatlichen Museums Schwerin. Die historisch ausgestatteten Räume machen die höfische Kunst und Wohnkultur des 18. und 19. Jahrhunderts erlebbar.

 2016 wurde das Schloss umfassend renoviert und der Ostflügel erstmals für Besucher zugänglich gemacht. Im Zuge der Baumaßnahmen erhielt der Goldene Saal – Herzstück des Schlosses – eine neue Beleuchtung. Dafür setzten die Lichtplaner vom beauftragten Atelier de Luxe auf das FLASHAAR NauticProfil System.

 Die Lichtlinien auf der Galerie fluten die Wände mit warmweißem Licht und heben die dekorativen Säulen, Mauerblenden und Wandverzierungen hervor. Sie wurden mit asymmetrischen Linsen versehen und auf gewinkelten Haltern montiert. Vier NauticProfil Leuchten inszenieren zudem die beiden Eckfiguren im Raum. Passend zum prunkvoll goldenen Interieur des Ballsaals kommen für die Beleuchtung NP Line Radiant Leuchteinsätze mit einer Farbtemperatur von 2.700°K und einem hohen Farbwiedergabeindex größer Ra90 zum Einsatz.


Projektdetails  
Bauherr: Staatliche Schlösser und Gärten,
Land Mecklenburg-Vorpommern
Lichtplanung: Atelier de Luxe
www.atelierdeluxe.de
Realisierung: 2016
Fotograf Atelier de Luxe / Daniel Zerlang
Produkt-Gruppe:
Montageprofil: NP-S2
Leuchteneinsatz:
NP Line Radiant